DaTSCAN™

Der DaTSCAN™ (Dopamin-Transporter-Szintigraphie) ermöglicht eine gezielte Untersuchung des Transportsystems für Dopamin im Gehirn. Der Neurotransmitter Dopamin ist ein Botenstoff, der im Gehirn bei der Steuerung von Bewegungsabläufen beteiligt ist und bei  bestimmten degenerativen Hirnerkrankungen vermindert ist. Dadurch kann bei den betroffenen Patienten ein Zittern (sog. Tremor) oder eine Verlangsamung von Bewegungen auftreten. Die hier bekannteste Erkrankung ist der Morbus Parkinson, andere Erkrankungen sind z.B. die Multi System Atrophie (MSA) oder die Supranukleäre Blickparese (PSP), die mittels DaTSCAN™ von anderen neurologischen Untersuchungen unterschieden werden können.

Bei der Untersuchung wird eine mit radioaktivem Jod-123 markierte Substanz in die Armvene gespritzt, nachdem die Schilddrüse ca. 30 Minuten vorher mit Tropfen (Irenat®) blockiert wurde, um sie vor einer unnötigen Strahlenbelastung zu schützen. Die Strahlenbelastung ist etwa vergleichbar mit der einer Computertomographie, die einesetzten Substanzen sind in der Regel gut verträglich. Ca. 3 Stunden nach der Injektion werden Schichtaufnahmen des Kopfes im Liegen angefertigt, wobei sich die Kamera über ca. 45 Minuten um den Kopf des Patienten dreht. Die Gesamtdauer der Untersuchung beträgt also ca. 4-5 Stunden. Eine Vorbereitung ist nicht erforderlich, allerdings sollte vor der Untersuchung Rücksprache mit einem Neurologen oder mit uns gehalten werden, da ggf. bestimmte Medikamente vorübergehend nicht eingenommen werden dürfen.

Image

DaTSCAN™

Der DaTSCAN™ (Dopamin-Transporter-Szintigraphie) ermöglicht eine gezielte Untersuchung des Transportsystems für Dopamin im Gehirn. Der Neurotransmitter Dopamin ist ein Botenstoff, der im Gehirn bei der Steuerung von Bewegungsabläufen beteiligt ist und bei  bestimmten degenerativen Hirnerkrankungen vermindert ist. Dadurch kann bei den betroffenen Patienten ein Zittern (sog. Tremor) oder eine Verlangsamung von Bewegungen auftreten. Die hier bekannteste Erkrankung ist der Morbus Parkinson, andere Erkrankungen sind z.B. die Multi System Atrophie (MSA) oder die Supranukleäre Blickparese (PSP), die mittels DaTSCAN™ von anderen neurologischen Untersuchungen unterschieden werden können.

Bei der Untersuchung wird eine mit radioaktivem Jod-123 markierte Substanz in die Armvene gespritzt, nachdem die Schilddrüse ca. 30 Minuten vorher mit Tropfen (Irenat®) blockiert wurde, um sie vor einer unnötigen Strahlenbelastung zu schützen. Die Strahlenbelastung ist etwa vergleichbar mit der einer Computertomographie, die einesetzten Substanzen sind in der Regel gut verträglich. Ca. 3 Stunden nach der Injektion werden Schichtaufnahmen des Kopfes im Liegen angefertigt, wobei sich die Kamera über ca. 45 Minuten um den Kopf des Patienten dreht. Die Gesamtdauer der Untersuchung beträgt also ca. 4-5 Stunden. Eine Vorbereitung ist nicht erforderlich, allerdings sollte vor der Untersuchung Rücksprache mit einem Neurologen oder mit uns gehalten werden, da ggf. bestimmte Medikamente vorübergehend nicht eingenommen werden dürfen.

Image