Periradikuläre Therapie (PRT) und Facettenblockade

Wir behandeln Ihre chronischen Rückenschmerzen gezielt und innerhalb von nur 15 Minuten.

Die periradikuläre Therapie (PRT) und die Facettenblockade sind heute routinemäßige Behandlungen in der Schmerztherapie bei chronischem Rückenleiden. Dabei werden Schmerzen in der gesamten Wirbelsäule, die durch Verschleißerscheinungen, Bandscheibenvorfälle oder andere neurologische Beschwerden verursacht werden, gezielt behandelt. Die ambulant durchführbare Therapie ist vor allem für unsere Patienten/-innen mit langjährigen Rückenschmerzen, die mit Medikamenten und Physiotherapie bisher keine Behandlungserfolge erzielen konnten eine willkommene Alternative und nicht selten auch die Umgehung einer frühzeitigen Operation. Insbesondere im Bereich der Lendenwirbelsäule können chronische Schmerzzustände bereits nach der ersten Behandlung deutlich gelindert werden, wenn nicht sogar zur vollständigen Schmerzfreiheit führen. Je nach Ausmaß Ihrer Beschwerden können mehrere Sitzungen bis zur vollständigen Schmerzfreiheit erforderlich sein. Durch das regelmäßige Wiederholen der Therapie kann eine länger anhaltende Besserung Ihrer Beschwerden gewährleistet werden.

Rückenschmerzen sind im Laufe der Jahre zur Volkskrankheit geworden. Verschleißerscheinungen in der Lendenwirbelsäule führen zu Entzündungsreaktionen der Nervenwurzeln an den Wirbelgelenken (Facettengelenke).

Diese entzündlichen Prozesse äußern sich rasch in Form von Schmerzen und Sensibilitätsstörungen (Taubheitsgefühl, „Kribbeln“) nicht nur im Rücken, sondern oftmals auch im Gesäß, im Leistenbereich und in den Beinen. Zur Beschwerdelinderung spritzt Ihnen unser Radiologe gezielt ein entzündungshemmendes Medikament an die entzündete Nervenwurzel bzw. das schmerzhafte Wirbelgelenk (Facettengelenk) im Rücken. Durch die Verwendung einer lokalen Betäubung (Lokalanästhetikum) ist Ihre PRT bzw. Facettenblockade komfortabel und schmerzfrei. Mithilfe von computertomographischen Aufnahmen wird während der Behandlung die optimale Positionierung des Medikaments überprüft.

Die periradikuläre Therapie und die Facettenblockade führen wir am Standort Neu-Ulm unter Verwendung unseres Computertomographen durch. Unser erfahrener Radiologe, Dr.med. Christian Nitsch führt nicht nur Ihre Schmerztherapie durch, sondern wird Ihnen bereits vorab im gemeinsamen Gespräch den genauen Behandlungsablauf ausführlich erläutern.

Image
Häufige Fragen
Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.

Periradikuläre Therapie (PRT) und Facettenblockade

Wir behandeln Ihre chronischen Rückenschmerzen gezielt und innerhalb von nur 15 Minuten.

Die periradikuläre Therapie (PRT) und die Facettenblockade sind heute routinemäßige Behandlungen in der Schmerztherapie bei chronischem Rückenleiden. Dabei werden Schmerzen in der gesamten Wirbelsäule, die durch Verschleißerscheinungen, Bandscheibenvorfälle oder andere neurologische Beschwerden verursacht werden, gezielt behandelt. Die ambulant durchführbare Therapie ist vor allem für unsere Patienten/-innen mit langjährigen Rückenschmerzen, die mit Medikamenten und Physiotherapie bisher keine Behandlungserfolge erzielen konnten eine willkommene Alternative und nicht selten auch die Umgehung einer frühzeitigen Operation. Insbesondere im Bereich der Lendenwirbelsäule können chronische Schmerzzustände bereits nach der ersten Behandlung deutlich gelindert werden, wenn nicht sogar zur vollständigen Schmerzfreiheit führen. Je nach Ausmaß Ihrer Beschwerden können mehrere Sitzungen bis zur vollständigen Schmerzfreiheit erforderlich sein. Durch das regelmäßige Wiederholen der Therapie kann eine länger anhaltende Besserung Ihrer Beschwerden gewährleistet werden.

Rückenschmerzen sind im Laufe der Jahre zur Volkskrankheit geworden. Verschleißerscheinungen in der Lendenwirbelsäule führen zu Entzündungsreaktionen der Nervenwurzeln an den Wirbelgelenken (Facettengelenke).

Image Image

Diese entzündlichen Prozesse äußern sich rasch in Form von Schmerzen und Sensibilitätsstörungen (Taubheitsgefühl, „Kribbeln“) nicht nur im Rücken, sondern oftmals auch im Gesäß, im Leistenbereich und in den Beinen. Zur Beschwerdelinderung spritzt Ihnen unser Radiologe gezielt ein entzündungshemmendes Medikament an die entzündete Nervenwurzel bzw. das schmerzhafte Wirbelgelenk (Facettengelenk) im Rücken. Durch die Verwendung einer lokalen Betäubung (Lokalanästhetikum) ist Ihre PRT bzw. Facettenblockade komfortabel und schmerzfrei. Mithilfe von computertomographischen Aufnahmen wird während der Behandlung die optimale Positionierung des Medikaments überprüft.

Die periradikuläre Therapie und die Facettenblockade führen wir am Standort Neu-Ulm unter Verwendung unseres Computertomographen durch. Unser erfahrener Radiologe, Dr.med. Christian Nitsch führt nicht nur Ihre Schmerztherapie durch, sondern wird Ihnen bereits vorab im gemeinsamen Gespräch den genauen Behandlungsablauf ausführlich erläutern.

Häufige Fragen
Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen.